Sonntag, 27. September 2015

Wochenend-Strickereien

Hallo ihr Lieben,

dass das Wochenende auch immer so schnell rum ist. Kaum ist Freitag, ist schon wieder Sonntag.

Ein paar Strickereien wurden trotzdem fertig:


Drei Paar Fäustlinge




und ein Hauberl.

Heute ist mir auch was Komisches passiert. Ich fahr gemütlich vom Flohmarkt nach Hause als hinten beim Bauhof ein Hund an einem Baum festgemacht herumsaß. Kein Mensch weit und breit. Ich bin also stehen geblieben und wollte mir das mal genauer ansehen. Der Hund war sehr alt, aber sehr zutraulich. Bin dann dort ein bisschen herumgelaufen, doch gefunden hab ich niemanden. Ich hab dann die Polizei verständigt, den Hund kann man ja nicht einfach so sitzen lassen. Gerade als die die Streife wegschicken wollten, kam dann der Besitzer. Und der hat dann echt gesagt: "Ich häng den Hund immer hier an, gehe mit dem anderen weiter und komme dann wieder zurück. Der ist schon so alt, der kann nicht mehr so lange Spaziergänge machen."
Ich war ganz perplex, denn der Besitzer könnte ja auch 2 kleinere Spaziergänge machen, dann hätte der große Hund auch was davon.
Naja. Abgehakt.

Liebe Grüße
Claudia

1 Kommentar:

  1. ...niedliche Strickereien, Claudi.
    Die Sache mit dem Hund...Das tut mir in der Seele weh...Wir haben auch eine alte Hundedame...Im Leben nicht!!! , würde ich sie wo anbinden bzw. hinterlassen und noch ein gutes Stück allein weitergehen...
    Heute nachdenkliche Grüße, Manja

    AntwortenLöschen